Sehnsucht Europa (c) 2018, Impressum |Datenschutz

Förderer und Ko-Produzenten: 

Ein Projekt von: 

Medienpartner: 

Initiiert von: 

Kooperationspartner*innen und Veranstaltungsorte: 

Stückwerk e.V. 

Aufhebung der Grenzen: Lecture-Performance in deutscher Sprache von und mit Pedro Kadivar

Anhand eines autobiographischen Leitfadens befasst sich Kadivar mit den Themen Migration, Grenzen und Heimat. Mit Musik- und Filmeinspielungen  iranischer und europäischer Künstler spielt der Kadivar mit den realen und imaginierten Verbindungen zwischen den Kulturen. 

 

"Literatur ist eine Form von Migration an sich – und zwar unabhängig davon, ob sie Migration thematisiert. Es geht um eine Fortbewegung innerhalb der Sprache und der Gedanken“. Pedro Kadivar

Anhand eines autobiographischen Leitfadens befasst sich Kadivar mit den Themen Migration, Grenzen und Heimat. Die szenische Lesung speist sich aus den Erfahrungen und Erinnerungen der Kindheit im Iran, der Erlebnisse in Frankreich und Deutschland  und der späteren Rückreise in sein Geburtsland. Mit  Musik- und Filmeinspielungen  iranischer und europäischer Künstler spielt der Kadivar mit den realen und imaginierten Verbindungen zwischen den Kulturen. 

Uraufführung im Odeon-Théâtre de l’Europe/Paris 2012

Do. 6. September 20 Uhr 

Schwankhalle
Tickets: 15 €/ 9€ 

Der Autor und Theaterregisseur Pedro Kadivar wurde in Shiraz (Iran) geboren und ist im Alter von 16 Jahren nach Frankreich ­immigriert. Nach dem Abitur in Paris hat er Literatur- und Theaterwissenschaft an der Universität Paris III – Sorbonne Nouvelle studiert. Er publizierte zahlreiche Texte in französischen Theater­zeitschriften und arbeitet in Paris und Berlin als Theaterregisseur.

Im Rahmen des Festivals Sehnsucht Europa und in Kooperation dem Sujet Verlag/Bremen